Blog

Mit LED-Lampen bares Geld sparen


Rüsten die Verbraucher in ihrer Wohnung auf qualitativ hochwertige LED-Lampen um, profitieren sie von zahlreichen Vorteilen. Beispielsweise besteht für die Kunden die Möglichkeit, durch die energiesparenden Leuchtmittel Stromkosten zu sparen. Im Vergleich zu einer handelsüblichen Glühbirne kommt es durch die LED-Technik zu einer Ersparnis von bis zu 90 Prozent. Des Weiteren gehen die modernen Leuchtmittel mit einer geringen Wärmeentwicklung einher. Aus dem Grund vermindert sich die Brandgefahr. Zu den Vorzügen der LED-Lampen gehört ihre lange Lebensdauer. Im besten Fall leuchten sie bis zu 50.000 Betriebsstunden.

Lampen mit einem niedrigen Energieverbrauch

Die LED-Leuchtmittel verbrauchen in der Regel bis zu 90 Prozent weniger Energie als Glühbirnen. Dabei bemerken die Verwender keinen Unterschied in der Helligkeit. Die Stromersparnis begründet sich aus der geringen Wärmebildung der LED-Lampe. Bei der Glühbirne kam es bei 95 Prozent der Energie zur Wärmeumwandlung. Ausschließlich die restlichen fünf Prozent sorgten für die Leuchtkraft. Diesen Effekt brauchen die Kunden bei der LED-Birne nicht zu befürchten. Da bei ihr keine Wärmeentwicklung existiert, besteht keine Notwendigkeit eines Sicherheitsabstands zu brennbaren Materialien.

Das bedeutet, dass die Leuchtmittel mit mehr Sicherheit einhergehen. Jedoch rechnen die Nutzer bei einer LED-Lampe mit einem höheren Anschaffungspreis. Dieser resultiert aus der längeren Lebensdauer der Produkte. Eine normale Glühbirne kommt im Durchschnitt auf 1.000 Betriebsstunden. Dagegen läuft die LED-Lampe bis zu 50.000 Stunden. Zusätzlich erweisen sich die Artikel als resistent gegenüber Erschütterungen. Schalten die Nutzer die Lampe mehrmals ein und aus, entstehen aufgrund der hochwertigen Verarbeitung keine Überlastungsstörungen.

Ebenso bedenken die Verbraucher, dass es sich bei der LED-Lampe um ein umweltfreundliches Produkt handelt. Dieser Vorteil unterscheidet das Leuchtmittel von der Energiesparlampe, ESL. Im Gegensatz zu dieser enthalten die LED-Birnen keine giftigen Substanzen. Aus dem Grund kommt es durch ihren Gebrauch nicht zu einer Belastung der Raumluft. Die Mehrzahl der Verwender erfreut sich an der sofortigen Helligkeit der Artikel. Eine Einschaltverzögerung gibt es bei ihnen nicht.

Warum erhält die LED-Birne Priorität?

In den LED-Lampen befindet sich kein Quecksilber. Dadurch findet keine Gefährdung der Umwelt und der Kunden statt. In der Regel werfen die Verwender eine zerstörte LED-Birne in den Hausmüll. Eine Energiesparlampe gehört dagegen in den Sondermüll. Zusätzlich geben die Leuchtmittel keine Fremdstoffe an die Umgebung ab. Selbst bei längerem Betrieb funktionieren die Produkte ohne Beeinträchtigungen. Nach der Betätigung des Lichtschalters erreichen die LED-Lampen innerhalb weniger Sekunden 100 Prozent ihrer Lichtkraft.

Qualitätsprodukte bei Beleuchtungdirekt.de

Interessieren sich die österreichischen Kunden für hochwertige LED-Birnen, besuchen sie die Internetseite beleuchtungdirekt.de. Auf der Website finden sie Artikel verschiedener Marken. Dazu gehören beispielsweise Osram, Philips und Sylvania. Im Outlet bietet das Unternehmen reduzierte Produkte. Mithilfe einer unkomplizierten Suchmaske entscheiden die Verbraucher, ob sie LED-Lampen für den Innen- oder Außenbereich benötigen. Aufgrund ihrer Stoßfestigkeit eignen sich die Leuchtmittel gleichermaßen für Innenräume und draußen.

Als Außenbeleuchtung steht bei den LED-Birnen die hohe Lichtausbeute im Mittelpunkt. Des Weiteren beachten die Käufer, dass die Leuchtmittel identische Fassungen aufweisen. Das bedeutet, dass die Verwender die Birnen ohne Schwierigkeiten austauschen. Dabei präsentieren sich die Formen der Leuchtmittel unterschiedlich. Neben den altbekannten Leuchtdioden, erhalten die Nutzer beispielsweise LED-Birnen, die Energiesparlampen ähneln.

Existieren bei den Lampen Nachteile?

Zu den gravierenden Nachteilen der LED-Lampen zählt ihr hoher Anschaffungspreis. Zwar sind die Produkte günstiger als Energiesparlampen, kosten dennoch um die zehn Euro. Kaufen die Verbraucher billige LED-Leuchtmittel, besteht die Gefahr einer schnell sinkenden Leuchtkraft. Daher bewährt es sich, qualitativ hochwertige Artikel zu erwerben. Trotz der sofortigen Helligkeit wirken die LED-Birnen im Vergleich zu Halogen-Leuchten weniger effektiv. Entscheiden sich die Kunden, ihre Wohnung auf die LED-Lampen umzurüsten, geschieht das besser etappenweise.

Der Grund besteht in der hohen Nachfrage nach den LED-Leuchtmitteln. Dabei kommt es zu einem deutlichen Nachdruck auf die Produzenten, sodass die Preise fallen. Kaufen die Nutzer die Birnen auf der Website beleuchtungdirekt.de profitieren sie zusätzlich von einer All-in-Garantie und einer sicheren Zahlweise. Ab einem Bestellwert von 100 Euro liefert das Unternehmen die Artikel kostenfrei.


17. Januar 2017
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 + 8 =