Der Pflanzenkauf sollte gut durchdacht sein

Pflanzen beleben. Und wer einen Pflanzenkauf in Betracht zieht, sollte diesen genau bedenken. In den Blumenhandlungen und Gärtnereien sehen Pflanzen stets eindrucksvoll aus. Sie laden durch ihre perfekte Platzierung für den Kauf ein. Pflanzen werden aber meist für einen langen Zeitraum hinweg gekauft, werden oftmals für mehrere Jahre angedacht. Deswegen sollte beim Pflanzenkauf nicht ins Blaue hinein entschieden, sondern einiges bedacht werden.

Welche Jahreszeit ist die beste?

Pflanzen für die Wohnung bedürfen keiner Jahreszeit. In den eigenen vier Wänden haben die Pflanzen stets ein angemessenes Klima. Anders gestaltet sich der Umstand beim Kauf der Gartenpflanzen. Idealerweise wird der Garten im Frühjahr und im Herbst mit neuen Pflanzen bestückt.

Der Schein trügt oftmals. Im Gartencenter werden Pflanzen zu jeder Jahreszeit ausgestellt. Das vermittelt rasch den Eindruck, dass Pflanzen wie die japanische Stechpalme zu jeder Jahreszeit im Garten eingesetzt werden kann. Doch Vorsicht ist geboten: Jede Pflanze hat den idealen Zeitpunkt, zu dem sie eingesetzt werden sollte, damit sie sich noch an die neue Umgebung gewöhnen kann. Sobald die kalte Jahreszeit sich ankündigt, ist es für die meisten Pflanzen vorbei. Wer beispielsweise Kirschlorbeer kaufen möchte, sollte sich Informationen einholen, wann der beste Zeitpunkt zum Einsetzen ist.

Sommer und Frühling eignen sich perfekt für Hecken und Stauden. Ist der Herbst noch mit warmen Temperaturen gesegnet, können Pflanzen meist noch im Garten eingesetzt werden. Wer sich nicht ganz sicher ist, sollte die kalte Jahreszeit vorbeiziehen lassen, um den Hecken und Stauden im Frühjahr eine Chance zu geben.

Informationen einholen und ausgiebig planen

Wer den Pflanzenkauf im Sinn hat, sollte sich eine Liste erstellen. Auf der Liste können alle Pflanzen eingetragen werden, die für einen Kauf in Betracht kommen. Die Liste kann dann nach gewünschten Kriterien bearbeitet werden. Es macht eben einen Unterschied, ob die Pflanzen für einen sonnigen oder einen schattigen Platz angedacht werden. Ebenso sollte überlegt werden, ob einer einjährigen Pflanze der Zuschlag gegeben wird, oder ob Bäume und Sträucher für viele Jahre hinweg gekauft werden. Ein ausschlaggebendes Kriterium für den Pflanzenkauf nehmen Kinder und Haustiere ein. Es gibt immer wieder giftige Pflanzen, die dann für den Garten nicht gekauft werden sollten.

Mit der fertigen Liste kann es dann ins Gartencenter gehen. Die Liste bietet nicht nur die Möglichkeit, dass Mitarbeiter des Gartencenters gezielt gefragt werden können, falls noch Informationen ausstehen. Sie bietet zudem einen gewissen Schutz für sogenannten Spontankäufen. Gegen diese sind Käufer in einem Gartencenter kaum gewappnet. Zu groß ist die Verlockung der zahlreichen Blumen, Sträucher und Bäume. Da können schon mal Fehlkäufe erfolgen, die im eigenen Garten keine Verwendung finden.

Über und unter der Erde

Pflanzen, die direkt nach dem Kauf im Garten eingesetzt werden, müssen auf den ersten Blick nicht perfekt sein. Oftmals entwickeln sich diese erst durch einen guten Standort im Garten. Wenn Zweige oder Triebe abgeknickt sind, bedeutet dies nicht, dass die Pflanze nicht gekauft werden sollte. Wenn sie dennoch einen gesunden Zustand aufweist, kann über den einen oder anderen Schönheitsfehler hinweg gesehen werden.

Ähnlich gestaltet sich die Entscheidung bei Knollen und Wurzeln. Der Wurzelballen gibt bereits Aufschluss über die Gesundheit der Pflanze. Auf die Wurzeln sollte vor dem Kauf auf jeden Fall ein Blick geworfen werden. Die Erde sollte nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass sein. Beide Zustände können den Wurzeln zusetzen, können die Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen. Riecht die Erde faulig, kann davon ausgegangen werden, dass diese schon länger zu hoher Feuchtigkeit ausgesetzt war, wodurch die Wurzeln in Mitleidenschaft gezogen werden.

Fazit

Wer den Kauf von Pflanzen denkt, sollte diesen ordentlich planen. Mit einer vorab angelegten Liste lassen sich im Gartencenter nicht nur gezielte Fragen stellen. Fehlkäufe können vermieden werden. Zudem können einige Pflanzen, die den gewünschten Kriterien nicht entsprechen, schon im Vorfeld von der Liste gestrichen werden. Pflanzen sollten vor dem Kauf genau begutachtet werden. Nur gesunden Pflanzen mit gutem Wurzelwerk und saftigen Knollen sollte der Zuschlag gemacht werden, damit die Freude auf jeden Fall lange anhalten kann.